Jahreshauptversammlung der FF Kirberg

Zum 105. Mal kam die Versammlung aus den Mitgliedern des Kirberger Feuerwehrvereins bereits zusammen. Gemeinsam mit der Einsatzabteilung sowie der Ehren- und Altersabteilung – wie es seit den 70er Jahren üblich ist – wurde auf das vergangene Jahr zurückgeblickt, Ehrungen durchgeführt und auf die anstehenden Termine und Veranstaltungen geschaut.

So begrüßte Vorsitzender Arndt Preußer die Anwesenden und rief dazu auf, auch an die zu denken, die nicht da sein konnten, die krank sind, wie der langjährige Vorsitzende Erich Brunn.

 

Kirbergs Ortsvorsteher Horst Großmann betonte in seinen Grußworten, dass die Feuerwehr seine absolute Wertschätzung habe und bedankte sich nochmals für die gute Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr bei der diesjährigen Umweltaktion.
Die stattliche Anzahl von 427 Mitgliedern, die der Feuerwehrverein zum Jahresende 2018 zählte, sei durchaus mit ein bisschen Mitgliederwerbung noch ausbaufähig, so begann der Vorsitzende Arndt Preußer seinen Bericht. Er blickte auf ein abwechslungsreiches Programm im vergangenen Jahr zurück: Eine Draisinentour durch die Pfalz, die Ausrichtung des Kreisentscheides der Jugendfeuerwehren auf dem Kirberger Sportplatz, die Unterstützung beim Kreishelferfest auf der Kirberger Burg, die Teilnahme am Festzug und Kreisverbandstag in Mengerskirchen, Thekendienste an Schützenfest, Herbstmarkt, Martinszug und Winterzauber sowie das traditionelle Brezelwürfeln waren im Vereinskalender 2018 zu verzeichnen. Für das vielfältige Engagement der Vereinsmitglieder sprach Arndt Preußer in diesem Zusammenhang seinen Dank aus. Auch für die Zukunft wünsche er sich, dass die passiven Mitglieder des Vereins die aktiven Mitglieder aus der Einsatzabteilung entlasten und somit unterstützen. So könne der Verein weiterhin die aktive Wehr sowie die starke Jugendarbeit bei Veranstaltungen unterstützen und fördern. Schließlich seien auch in diesem Jahr einige Projekte geplant, die der Unterstützung der Vereinsmitglieder bedürfen: Im Mai soll gemeinsam mit dem Verein „Einst und Jetzt“ mit dem Umbau des alten Spritzenhauses zu einem Feuerwehrmuseum begonnen werden. Am 13. und 14. Juli veranstaltet der Feuerwehrverein wieder ein Burgfest auf der Kirberger Burg. Für musikalischem Genuss sorgen beim „Summerrock“ am Samstag „Beakers Mom“ und auf dem gemütlichen Frühschoppen am Sonntag die „Egerländer aus Vockenhausen“, Hier gibt es bereits jetzt Einiges zu organisieren und vorbereiten. Dafür seien bei der mehrtägigen Vereinsfahrt nach Südtirol über den 3. Oktober einige entspannende Tage für die Vereinsmitglieder in Aussicht, die mit einem abwechslungsreichen Programm für jeden etwas zu bieten habe.

 


 

Ganz besonders stolz sei der Feuerwehrverein auf seine langjährigen Unterstützer und Förderer, so der Vorsitzende. Daher gab es im Rahmen der Versammlung einige Ehrungen für 25- und 40-jährige treue Vereinszugehörigkeit zu verleihen:

 

Für 25-jährige treue Vereinsmitgliedschaft wurden Andreas Barth, Carmen Barth, Hans-Jürgen Bobak, Wolfgang Brandhoff, Torsten Brod, Silvia Engelmann, Lars Engelmann, Hans-Jürgen Lorenz, Dorothea Preis, Martin Schüler, Herrmann Wollstadt, Hans-Jürgen Zaborowski, Nadja Weiser und Alexander Roth ausgezeichnet.

 

Andreas Pfeiffer, Steffen Varga, Ralf Dowidat, Manfred Knapp, Olav Knapp und Arndt Preußer zählen bereits seit 40 Jahren zu den Mitgliedern des Kirberger Feuerwehrvereins.

 



Zweiter Vorsitzender Frank Feulner verlieh Alexander Roth, Dorothea Preis, Siliva Engelmann und Arndt Preußer die Urkunden für ihre langjährigen Mitgliedschaften (v.l.n.r.).

Ranking bookmakers sites
Free Themes | bigtheme.net
Reviw on bokmaker Number 1 in uk http://w.artbetting.net/ William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes http://l.artbetting.net/ full information