Unermüdlicher Einsatz hunderter Einsatzkräfte in Limburg

Bei Großschadenslagen reicht der Einsatz der örtlichen oder gemeindeeigenen Feuerwehr selten aus. Wenn es darauf ankommt muss auf die Unterstützung durch Feuerwehrkameradinnen und -kameraden aus Nachbargemeinden gebaut werden können. Die Zusammenarbeit ist eine große Hilfe und Erleichterung der Einsatzkräfte.

So zeigte sich jüngst die Lage bei dem Brand des Limburger Heimwerkerzentrums (LHZ). Bei diesem umfassenden Szenario war jede Hilfe willkommen.

"Hallenbrand im Kirberger Gewerbegebiet"

- so die Einsatzstichworte für die erste große Übung des Jahres.

Die Einsatzabteilungen der Wehren aus Kirberg und Ohren fanden am Einsatzort einen angenommenen Brand des im Bau befindlichen Gebäudes der Firma Eichhorn vor. Primäre Aufgabe war die Menschenrettung: Zwei Personen sollten sich den Angaben zufolge im nicht verrauchten Nebengebäude aufhalten, eine nicht bekannte Anzahl an Personen wurde in der brennenden Halle vermutet.

Freitag der 13. könnte ihr Glückstag sein

Anlässlich des bundesweiten Aktionstages rufen die Initiative „Rauchmelder retten Leben“ und die Feuerwehren Haus- und Wohnungseigentümer dazu auf, die gesetzliche Rauchmelderpflicht umzusetzen, selbst wenn die Übergangsfrist noch nicht abgelaufen ist. Neben der korrekten Installation ist auch die regelmäßige Wartung der Rauchmelder vorgeschrieben. Eigentümer sind demnach verpflichtet, die Geräte gemäß Herstellerangaben, mindestens jedoch einmal jährlich auf ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen und ihre Betriebsbereitschaft sicherzustellen. Die Rauchmelderpflicht gilt für selbstgenutztes Wohneigentum ebenso wie für vermietete Immobilien. 

Kirberger Wehr auf allen Ebenen aktiv

Rückblick auf das Jahr 2017

135 Mitglieder sind in allen Abteilungen der Feuerwehr Kirberg aktiv. Als Gast der Jahreshauptversammlung konnte die Wehr in diesem Jahr Gemeindebrandinspektor Mario Bauer begrüßen, welcher die gute Zusammenarbeit in der Übungsgemeinschaft der Wehren aus Kirberg und Ohren sowie die Beteiligung der Kirberger Kameradinnen und Kameraden in überörtlichen Gremien lobte.

Großübung Hünfeldener Wehren

Am Dienstag, dem 10.10.2017, wurden die Wehren der Hünfeldener Ortsteile Kirberg, Ohren, Dauborn und Neesbach zu einem simulierten Brand mit vermissten Personen im „Alten Rathaus“ von Kirberg alarmiert. In dem 1610 gebauten Gebäude befinden sich ein Museum, das Standesamt, eine Bank und Räumlichkeiten von vier Vereinen. Zur Übung wurde auf engem Raum ein Szenario größeren Umfangs inszeniert, bei dem eine schnelle und effektive Zusammenarbeit sehr vieler Einsatzkräfte erforderlich ist, um Menschenleben zu Retten, den Brand zu Bekämpfen und benachbarte Gebäude zu Schützen.

Ranking bookmakers sites
Free Themes | bigtheme.net
Reviw on bokmaker Number 1 in uk http://w.artbetting.net/ William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes http://l.artbetting.net/ full information